Wiki Wirtschaft

Gründung



Firmengründung, Geschäftsgründung, Unternehmensgründung, Unternehmungsgründung.

I. Allgemein


1. Begriff
Errichtung eines arbeitsfähigen, erwerbswirtschaftlichen Betriebs. Erforderliche Maßnahmen: Planung (der Beschaffung, der Leistungserstellung, des Absatzes, der Finanzierung und der Organisation), Beschaffung der Erstausstattung an Kapital, an Personal, an Betriebsmitteln und ggf. Waren oder Stoffen, Aufbau der inneren und äußeren Organisation.
2. Arten der Gründung
(1) Bargründung;
(2) Sachgründung;
(3) gemischte Gründung.
3. Erforderlichenfalls Handelsregistereintragung
Für Personen und Personenvereinigungen mit deklaratorischer, für Kapitalgesellschaften mit konstitutiver Wirkung. Für die Eröffnung einer Limited-Niederlassung ist kein zusätzlicher Eintrag im örtlichen Handelsregister notwendig.
4. Gewerbeerlaubnis
Falls nach der GewO vorgeschrieben, beim Ordnungsamt der zuständigen Gemeinde zu beantragen.

II. Personengesellschaften


Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR), Kommanditgesellschaft (KG), offene Handelsgesellschaft (OHG).

III. Kapitalgesellschaften


Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), GmbH & Co. KG, Gründung einer AG.

IV. Stille Gesellschaft


Stille Gesellschaft.
Gründungsaufwand
siehe Gründungskosten
Gründungsbericht - Gründerbericht
von den Gründern schriftlich zu erstattender Bericht über den Hergang der Gründung (§ 32 AktG). Im Gründungsbericht sind ggf. die wesentlichen Umstände zu schildern, von denen die Angemessenheit der Leistungen für Sacheinlagen oder Sachüber- nahmen abhängt, namentlich die vorausgegangenen Rechtsgeschäfte, die auf den Erwerb durch die Gesellschaft hingezielt haben, die Anschaffungs- und Herstellungskosten aus den letzten beiden Jahren und beim Übergang eines Unternehmens auf die Gesellschaft die Betriebserträge aus den letzten beiden Geschäftsjahren.

©2019 Innovate Webdoc Services. All Rights Reserved.